Marktgemeinde Baumgartenberg



Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Wanderwege

Der Donausteig®- einfach sagenhaft!

Wissenswertes über den DonausteigAm Donausteig lernen Sie die Vielfalt der Flusslandschaft mit imposanten Höhenrücken, sanften Flussschlingen, wild-romantischen Klammen und fruchtbaren Ebenen kennen. Viele, speziell für den Donausteig errichtete Panorama- und Rastplätze laden zum Verweilen und Natur begreifen ein. In Baumgartenberg erwartet Sie ein herrlicher Panoramablick auf das Ortszentrum mit dem ehemaligen Zisterzienserkloster und über das hügelige Hinterland. Den gesamten Weg begleiten Sie geheimnisvolle Sagen und lassen Sie in eine Zauberwelt eintauchen. Auch für kulinarische Köstlichkeiten, familiengerechte Angebote und Informationen ist gesorgt.

Ein besonderes, verbindendes Erlebnis für jeden der weiß: Der Weg ist das Ziel!

Ausgangspunkt: Baumgartenberg
Gehzeit: 3 Stunden; Länge: 9,5 km; Kategorie: leicht

Hier können Sie die Donausteig Voralpenblick_Wanderkarte und downloaden.

Donausteig Shop
Artikel aus dem Donausteig Shop am Gemeindeamt erhältlich.

Mehr über den Donausteig® unter www.donausteig.com

Kulturlandschaftsweg Machland

Die Wanderroute führt über das Gebiet der drei Marktgemeinden Klam, Saxen und Baumgartenberg. Starten kann man von jedem der drei Startplätze. Wir beginnen beim Startplatz in Klam, gegenüber dem Gemeindeamt: Nach ca. 300m geht es rechts in die Klamschlucht - der Weg folgt jetzt dem Klambach und führt vorbei an alten Mühlen, der ehemaligen Hammerschmiede, bizarren Felstürmen (Wollsackverwitterungen) und dem Wasserfall bei der Strondlmühle; nach dem langen Steg biegt ein Fußsteig links ab zur Aussichtsplattform, mit wunderschönem Ausblick vom Machland mit den Donauauen bis zu den Voralpen und zum mächtigen Bergfried der Burg Clam. Zurück am Wanderweg erreicht man bald das Rote Tor mit Übersichtstafel; von dort geht es zur Haberlmühle und dann links durch die Aussiedlung nach Saxen. Sehenswert ist die Pfarrkirche, das August Strindberg-Museum und das Naturinformationszentrum. Bei den beiden Museen bietet sich im Cafe Buchberger und im Gasthof Böhm eine Einkehrmöglichkeit an. Der Wanderweg führt links der Pfarrkirche zum Gasthof Auer, wo sich auch der Startplatz der Gemeinde Saxen befindet. Weiter geht’s ca. 500 m oberhalb des Ortes bis auf die Höhe von Hofkirchen, wohin man durch einen natürlichen Hohlweg gelangt. In Hofkirchen quert man die B3 und die Trasse der Donauuferbahn und erreicht nach ca. 300 m den Rand der Donauau, einem Naturparadies, Heimat der Biber und seltener Sumpf- und Wasservögel. Nun geht der Weg ein Stück zurück in Richtung Saxen und zum wunderschönen „Paradiserl“, einem begehbaren Naturgarten (hier bietet sich auch die Möglichkeit einer Bahnfahrt vom Bahnhof Saxen nach Baumgartenberg). Der Wanderweg führt weiter durchs Machland und in die Aussiedlerortschaft Froschau (wegen der regelmäßigen Hochwasserkatastrophen wurden einige Ortschaften im Machland abgesiedelt!); Obstgärten, Kapellen und Marterln erinnern an die ehemaligen Bewohner. Nach ca. 1,5 km erreicht man Baumgartenberg mit der prachtvollen, barocken Klosterkirche. Dort befindet sich auch der Startplatz der Gemeinde.

Der  Gasthof zur Bierquelle lädt zu einer Rast ein. Über die Bahntrasse und die Gemeindestraße geht es weiter und am Ortsende hinauf zum Mitterholz, ein Stück durch den Wald und wieder hinunter zum Gasthaus Rechberger mit seinem keltischen Baumlehrpfad. Anschließend quert man die B3 und gelangt entlang des Donausteiges zur Anhöhe des „hohen Schuss“ mit einer schönen Kapelle und einem Rastplatz.

100 m nach der Kapelle biegt der Weg rechts ab in Richtung Amesbach, bergab geht es jetzt bis zum „Grabenbauer“, ca. 500 m und von dort links ab in einen schönen Waldweg, ca. 700 m leicht bergauf. An der Kreuzung Klam-Münzbach-Baumgartenberg biegt man links in eine beeindruckende Eichenallee ein und folgt dieser ca. 300 m. Bei der Kreuzung bietet sich ein Abstecher zur Burg Clam an, mit dem sehenswerten Burgmuseum (ca. 500m entfernt) und der Burgschenke, am Fuße der Burg gelegen. Vor dem Forsthaus Gauning geht’s nun rechts in den Kirchensteig, der zuerst durch einen Fichtenwald führt, dann an einem Haus  und dem Klamer Friedhof vorbei und nach kurzer Wegstrecke gelangt man in den Markt Klam. Der Weg führt direkt am Gasthof Fraundorfer vorbei, in dem sich auch das Rosenzimmer befi ndet, zeitweiliger Wohnort des schwedischen Dichters August Strindberg. Nach 50 m rechts sind wir wieder am Ausgangspunkt angelangt.

Ausgangspunkt: Klam, Saxen, Baumgartenberg
Gehzeit: 4 Stunden 45 Minuten; Länge: 17 km; Kategorie: leicht
Route Baumgartenberg-Klam: 1 h 45 min
Route Klam-Saxen: 45 min
Route Saxen-Baumgartenberg: 2 h 15 min
Zwischen Saxen und Baumgartenberg gibt es eine gute Alternativ-Verbindung per Donauuferbahn!

Hier können Sie die Kulturlandschaftsweg Machland_Wanderkarte downloaden.

Mehr informationen über diesen Wanderweg finden Sie unter Region Strudengau Kulturlandschaftsweg

Weitere Wandertouren finden Sie unter Region Strudengau

 

Aktualisiert (23. Juni 2016) - 6319 Zugriffe

Kontakt Marktgemeinde Baumgartenberg